Crytek-HQ.com

Texturen auftragen

Texturen auftragen
fuer ein eindrucksvolle Kulisse

Die bisher erschaffene Landschaft sieht nicht gerade sehr ansehnlich aus. Dazu fehlen die entsprechenden Texturen. Und die holen wir jetzt mit einem Klick auf .
Der Terrain-Layers-Editor oeffnet sich:

Uebungsannahme:
Wir wollen eine Insel erstellen, die bis wenige Meter ueber dem Wasserspiegel mit feinstem weissen Sand und darueber mit einer Wiese bedeckt ist.

Der [Default]-Eintrag bleibt wie er ist. Dies ist die Universal-Texture, fuer den Fall, dass eine Regel, die wir gleich erstellen werden, nicht greift!
So, nun wollen wir aber erstmal eine Textur erstellen und klicken auf  . In die nun geoeffnete Zeile tragen wir das Wort 'Sand' ein und schliessen mit [Enter] ab. Ein weitere Klick auf das Wort 'Sand' eroeffnet nun weitere Optionen. Als erstes sollten wir dem Sand eine schoene Farbe geben. Dazu klicken wir auf  und suchen im voreingestellten Ordner 'Textures/terrain' nach der Datei 'e3_sand_dry_2.bmp'. Dies ist ein heller Sandton. Diesen angeklickt, uebernehmen wir ihn mit [Ok]. Doch der Santon allein macht noch keine schoene Textur. Ergo brauchen wir noch ein Oberflaechenstruktur. Dies finden wir in :

In diesem Untermenue muessen wir auch ersteinmal wieder ueber  ein neuen Eintrag schaffen. Diesen doppelgeklickt, koennen wir den Namen in 'sandig' Aendern. Die Struktur der Oberflaeche wechseln wir ueber die drei Punkte am Ende von 'Detail Texture':
Achtung!!! Wir befinden uns im Ordner 'terrain'. und muessen ins Unterverzeichnis 'detail' wechseln!
Hier waehlen wir 'detail_sand_rotated.dds' aus und bestaetigen mit [Open].
Wir verlassen das Fenster [Surface Types] mit [Ok] und muessen jetzt noch die Textur mit der Oberflaeche verbinden:
Unser neuer Eintrag 'Sand' sollte noch gewaehlt sein und dem weisen wir aus der Liste
den neuen Eintrag 'sandig' zu.

Wir haben also eben eine Textur mit einer Struktur verknuepft.
Du wirst feststellen, dass Du die mit  erstellten Strukturen auch jeder anderen Textur zuweisen kannst. Die Verknuepfung wird dabei immer ueber  hergestellt.

So, nun muessen wir aber noch die Regel fuer die eben erstellte Textur aufstellen. Dazu sollten wir nun diesem Bereich mehr Aufmerksamkeit schenken:

Sollte die Option [Auto Generate Mask] nicht aktiviert sein, so kann die Textur spaeter fuer den [Layer Painter] benutzt werden. Dazu aber spaeter mehr...

Die beiden blauen Balken stellen die Skala von 0 bis 255 dar:
- Der obere Balken setzt die Hoehenmarke fuer die Textur fest, d.h. Start und Ende geben an, in welcher Hoehe diese Textur aufgetragen wird. Zur Info: Das Wasserspiegel hat eine Hoehe von 16.
- Der untere Balken den Neigungswinkel im Gelaende, d.h. dass ggf. ein bestimmter Winkel erreicht sein muss, damit die Texture ueberhaupt gemalt wird (Der Wert 255 ist hierbei 90°!!!).
- Die Werte koennen mit dem Schieberegler eingestellt werden. Uebernommen wird dann jeweils mit [Set Start] bzw. [Set End]. Oder wir tragen die Werte per Hand direkt in die Felder...

Wir wollen fuer den Sand in den Hoehen von 0 bis 20 und in jedem Winkel (0 bis 255) auftragen.
Das sollte wie folgt aussehen:

Wir schliessen nun den 'Terrain Layers Editor' mit [Ok] und werden jetzt ein wenig zaubern.
Ueber die Menue-Leiste waehlen wir [File] - [Generate Suface Texture] und bekommen einen kleinen Hinweis (mit [Ja] beantworten). Danach erscheint ein kleines Auswahlfenster:

Hierbei sei zu beachten, dass die Berechnungszeit der Karte um so laenger wird, je groesser die hier ausgewaehlte Textur-Dimension ist. fuer den Anfang sollten hier 1024x1024 reichen.

Wert auswaehlen und [Ok]!

Nach einem kurzen Moment erscheint die Karte im Glanze der neuen Textur. Die Berge sind gruen und wenn Du etwas naeher an den Strand gehst, dann solltest Du auch hier den Sand sehen. Lass Dich nicht von der groesse der Map taeuschen: Das sind schon mehrere Meter Strand. Geh dichter ran bzw. benutze in Bodennaehe [Strg]-[G], damit Du mal auf dem Boden laufen kannst (Die Steuerung ist wie im Game selbst). Mit [ESC] verlaesst Du den Game-Mode wieder!

Mit freundlicher Genehmigung von www.sandbox.6x.to (von dort stammt dieses Tutorial).

Website Copyright © by 4thDimension Networking ®

Top Desktop version