Crytek-HQ.com

Layer auftragen

Layer auftragen
bedeutet die Oberflaeche der Karte zu manipulieren, entgegen der unter [Terrain] erstellten Regeln.

Um nun die Oberflaeche der Karte zu verfeinern, bleiben wir im [RollupBar] im Punkt [Terrain] und waehlen [Layer Painter]:

Auch hier haben wir bei den [Brush Settings] einen [Type].
- [Paint] traegt den Layer auf.
- [Smooth] verwischt den Layer und erstellt einen Uebergang zu den vorhandenen Texturen.

Das kleine Auswahlfenster [Layer] ist z. Zt. noch leer, weil wir keine Texture zur Verfuegung haben. Diese erstellen wir unter  in der oberen Auswahlleiste.
In dem Menue erstellen wir mit  einen neuen Layer und nennen ihn 'Felsen'. Nun noch einmal mit der Mouse auf den neuen Eintrag geklicken und schon koennen wir mit [Load Texture] eine entsprechende Grafik laden.

Aber Achtung:
Die Texture selbst ist eine BMP-Datei und befindet sich im Ordner [Terrain]. Die Struktur (Surface) der Texture ist eine DDS-Datei und befindet sich im Ordner [Detail]. Bitte immer darauf achten wo Du Dich gerade befindest!

Wir laden die Datei [rock3.bmp] aus dem Ordner [Terrain] und klicken .
Ueber  erstellen wir eine neue Struktur und benennen sie mit einem Doppelklick um in 'felsig'. Jetzt koennen wir ueber die 3 Punkte die Struktur laden:

Wir laden die Datei [rock_jungle_9satureted.dds] aus dem Ordner [Detail] und schliessen das Untermenue mit [Ok]. Nun im [Terrain Layers Editor] den Layer [Felsen] auswaehlen und mit [Surface Type] die Struktur [felsig] zuweisen.

Soweit so gut, dass haben wir ja mit dem [Sand] auch schon gemacht. Der grosse Unterschied kommt aber jetzt:
Wir entfernen den Haken im Feld [Layer Mask Auto Generation] und das sieht dann wie folgt aus:

Dieses kleine Haekchen macht den grossen Unterschied, ob ein Layer als Oberflaeche berechnet wird, oder mit dem [Layer Painter] auf die Oberflaeche gemalt werden kann.

schliessen wir den [Terrain Layers Editor] mit [Ok]. Die Texture wird noch nicht in [Layer Painter] angezeigt, dazu muessen wir diesen Menuepunkt kurz verlassen. Ergo: kurz [Modify] gewaehlt und wieder zurueck in [Layer Painter]. Nun sollte [Felsen] angezeigt werden!

Die weiteren Einstellungen [Radius] und [Hardness] bezeichnen wieder den Umfang und die Staerke des Auftragens.
Wir waehlen unseren [Felsen] aus und 'bemalen' nun unseren Berg etwas damit (Achtung: beim ersten Mouseklick wir kurz geladen!) :
Ist nichts zu erkennen? Nochmal aus dem Menue raus, wieder rein und den ausgewaehlten Layer einfach nochmal anklicken. Manchmal ist das Auftragen auch einfach nur sehr schwach zu erkennen. Entweder gehen wir naeher an den Berg ran oder wir zeichnen zur Uebung blind und fuehren dann eine neue Berechnung der Karte aus -> [File] -> [Generate surface texture].
Entfernen wir uns etwas vom Berg und dann sieht es auch schon fast aus, als ob der Berg dort eine kahle Stelle hat, an der etwas Felsen zu sehen ist:

Einfach selbst mal probieren, ob nicht andere Zusammenstellungen der Texturen und Strukturen bessere Ergebnisse bringen...

Auf diese Weise koennen natuerlich nicht nur Felswaende aufgetragen werden! Wichtig ist diese Bearbeitung auch fuer Strassen oder um eine Gleichmaessigkeit der Texturen zu verschleiern.

Hinweis:
- Von Zeit zu Zeit kann man machen, was man will: Der Editor malt keinen Layer mehr.
Versuche folgendes: Verlasse den Menuepunkt und fuehre [Generate Surface Texture] in der groesse 1024x1024 aus. Ansonsten in der groesse, in der evtl. die Layer zuvor aufgetragen wurden. Jeweils wieder rein in der Menue-Punkt und erneut versuchen...

- Zum Loeschen der Layer die [Strg]-Taste gedrueckt halten.

Mit freundlicher Genehmigung von www.sandbox.6x.to (von dort stammt dieses Tutorial).

Website Copyright © by 4thDimension Networking ®

Top Desktop version