Crytek-HQ.com

Music Logic

Music Logic Tutorial

Original (english) von Crytek, übersetzt und überarbeitet von WarpSpeed.

Dieses Tutorial beschreibt wie man Musik in seine Map einfügt und gibt Informationen zu der Funktionsweise des "Music Logic" Systems.


Eigenschaften



Über den [Database View] kann eine bereits vorhandene Musik-Datenbank geöffnet werden oder eine neue erstellt werden. Wir schauen uns mal eine bereits vorhandene an.

Hinweis: Um Musik in einem Level nutzen zu können, musst du die jeweilige Musik-Datenbank öffnen, während das Level geladen bzw. geöffnet ist. Anschließend speicherst du die Musik-Datenbank ab. Ab jetzt benötigt dass Level die Musik-Datenbank als Abhängigkeit, da sie miteinander verknüpft sind. Anders gesagt, du musst von nun an immer aus dieser "Musikliste" deine Musik auswählen. Solltest du die "Musik-Datenbank" Ansicht schließen und erst dann das Level speichern, ist die Verknüpfung zwischen der "Musik-Datenbank" und dem Level nicht mehr vorhanden.


Themen
Stell dir ein "Theme" als Teil eines kompletten Musikstückes vor. Alle "Themen" müssen eindeutige Namen haben (keiner darf doppelt vorkommen!). Ein "Theme" beinhaltet alle Teile eines Musikstückes, welches in die Map eingefügt werden kann. Adaptive Musik beinhaltet unterschiedliche "Level" der Intensivität und/oder dem "Feeling". Wie du in der "Musik Datenbank" sehen kannst, besteht ein "Theme" aus so genannten "Moods" (Stimmungen). Diese "Moods" bestehen aus Stufen unterschiedlicher Intensivität. Hier eine Liste der derzeit von "Music Logic" (dem Crysis Musiksystem) genutzten "Moods".

1. Incidental (Beiläufig) - Dies ist der Standard "Mood" der gespielt wird, wenn keine Aktion stattfindet. Er beinhaltet ein leises, neutrales Muster für den Hauptteil und eine Auswahl an Mustern die zufällig abgespielt werden.
2. Ambient (Umgebung) - Dieser "Mood" wird eingesetzt, sobald der Spielfortschritt einen bestimmten Punkt erreicht hat. Zum Beispiel wenn man auf Gegner trifft. In manchen Situationen kann er auch anstelle eines "Beiläufigen" Moods eingesetzt werden.
3. Middle (Mittel) - Dieser "Mood" wird bei mittlerer Aktion im Level eingesetzt.
4. Action (Aktion) - Dieser "Mood" eignet sich besonders wenn es in einer Schlacht so richtig zur Sache geht.
5. Silence (Stille) - Das "Music Logic" System spielt nichts ab, obwohl es sich in einem Theme befindet. Dieser "Mood" wird genutzt, sollte ein Musikstück zulange gespielt haben.

Im Idealfall sollte jedes "Theme" ein Standard "Mood" haben. Dies kann über das "Eigenschaftenfenster" des jeweiligen Themes festgelegt werden. Die einzige Ausnahme dass ein Standard "Mood" nicht benötigt wird ist, wenn ein "Theme" für ein einmaliges Ereignis genutzt werden soll und es auch nicht in Verbindung mit dem "Music Logic" System eingesetzt bzw. genutzt werden soll.

Andere "Moods", die dem "Music Logic" System nicht zugeordnet sind können zugefügt und via einem "Trigger" ausgelöst werden. In diesem Fall, kann das "Music Logic" System aus und an geschaltet werden.

Bei "Music Logic" handelt es sich um ein flexibles System, indem verschiedene "Moods" zugefügt werden um unterschiedliche, stimmungsbezogene Musik wiederzugeben.

Um die Musik einzusehen die in Crysis zum Einsatz kam, öffnet einfach die "game/Music/act1.xml" Datei.



Dieses Tutorial ist die Deutsche Übersetzung des offiziellen SandBox2 Tutorials von Crytek (mit freundlicher Genehmigung). Dies ist keine offizielle Übersetzung von Crytek sondern von Crysis-HQ (WarpSpeed). Crytek übernimmt keine Haftung für diese Übersetzung.

Website Copyright © by 4thDimension Networking ®

Top Desktop version