PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vista x86/32Bit oder 64 Bit ????



Scuzy
21.08.2007, 07:35
hallo leute brauche euren rat, und zwar was soll ich mir installieren die 32 oder 64 variante von vista da ich denn E6750 besitze kann ich auch 64 draufhauen, habe nur ein problem Hauppauge hat kein 64 bit treiber daher die frage,
also wenn ich die 32 bit installiere habe ich irgendwelche nachteile bezüglich crysis und auch allgemein.

foofi
21.08.2007, 08:17
Wieviel Arbeitsspeicher willst du damit nutzen und überhaupt, was willst du damit machen? Zum spielen alleine würde ich 32 Bit nehmen, dann hast du zudem keine Probleme mit anderer Hardware die nur 32 Bit Treiber hat und kannst locker 4 GB Ram verwenden.

Scuzy
21.08.2007, 15:30
also ich will es für DX10 benutzen, erstmal Bioshock dann Crysis.... für Dx10 halt, besitze 3GB Ram, glaub das wird reichen fürs erste oder ?

ah ja weiß einer wie mann das System dan bereinigt z.b die integrierten Spiele, unter XP ging das ja in systemsteuerung - Software - windows komponenten hinzufügen entfernen. also unter vista finde ich es nicht und gibt es ne möglichkeit vista unter 10GB zu bekommen ? weiß das zufällig einer ?

Tommi-lee
21.08.2007, 15:40
Ich habe auch noch eine Frage und die wäre, ob man mit windows xp Proffesinal auch 4 GB arbeitsspeicher unterstüzt...und ob das mit vista 32 bit version auch funzt ..oder geht das nur mit 64 bit 4 gb???

CrysisFreak
21.08.2007, 16:00
ja das würd mich auch mal interessieren hinter intel core 2duo steht immer 64 bit hab noch keins mit 32 bit gesehen muss ich dann auch vista 64 bit haben?möchte aber gern bei 32 bleiben weil die spiele ja dann besser laufen sollen!!!Ich raff das nich

nerdgeek
21.08.2007, 16:57
das heißt nur das die das unterstüzten nicht das sie nur das können kannst ganz beruhigt sein ;)

das macht sich bei den ahnungslosen (wie ich als ichs gekauft habe :D )einfach besser wenn da 64 bit draufsteht^^

CrysisFreak
21.08.2007, 17:28
@nerdgeek
ich weiss wird jetzt offtopic:-D
aber die Frage brennt mir auf denn Fingern meinst du es tut sich was ob ich mir denn rechner inden nächsten tagen hole(Lieferzeit wird ja auch nen weilchen dauern) oder erst zum 8.11. weil da kommt ja schooon COD 4!!!möchte eigentlich jetzt schon volle pulle Bioshock,Colin mc rae DIRT usw zocken oder wärs ein fehler jetzt schon nen rechner zu holen weil du schreibst ja das du dir auch ein geholt hast.auf meinem jetzigen ist DIRT ne diashow alles auf niedrig u ruckelt wie henne!

Syntech
22.08.2007, 12:53
Also ich muß sagen Vista 64 bit läuft soweit gut. Nur habe ich nicht für alles 64bit-Treiber bekommen :( . Desweitern sind noch nicht alle Progs für 64bit ausgelegt. Die laufen zwar ohne Probleme in 32bit aber mich nervt das schon. Mozilla und der IE machen teilweiße noch Probleme in der 64bit Version. Bei Mozilla kann man keine Plugins installieren (also auch nicht Java ...), das ist dann schon *******.
Also warum 64bit? Wenn man nicht unbedingt ein bestimmtes Programm in 64bit laufen lassen will braucht man es nicht und sollte lieber die 32bit Variante installiern.
Ich habe das 64bit-System wieder runtergehauen und ärgere mich jetzt über den Aufwand und Nereven die ich bei 64bit liegen gelassen habe.

noxon
22.08.2007, 13:47
64 Bit braucht man auch normalerweise nicht. Sag ich ja immer. Das ist nur bei speziellen Anwendungen sinnvoll und wenn man mehr als 4 GB Ram verwenden möchte.

Für viele Anwendungen macht es auch keinen Sinn sie in 64 Bit zu schreiben. 32 Bit Anwendungen wird es noch eine lange Zeit geben. Auch das nächste Window, das um 2012 erscheinen soll wird aller voraussicht nach noch 32 Bit Programme unterstützen.

Dadi
30.08.2007, 15:08
Um hier mal alles klar zu machen.

4GB werden unter 32bit nicht adressiert, daher hat man keine vollen 4GB unter 32bit (egal welches WIndows)
Da hilft nur 64Bit OS!
Unter Xp gehen max. 3,25GB. Auch wenn man 4GB installiert. ;)

noxon
30.08.2007, 17:16
Natürlich kannst du mittels PAE (http://www.microsoft.com/whdc/system/platform/server/PAE/PAEdrv.mspx) auch 4 GB ansprechen.
Nur um das mal klarzustellen. ;)

CelluX
30.08.2007, 17:21
Man sollte, bevor man etwas schreibt, immer noxon fragen.

Man jetzt mal im erst,

4GB mit dem PAE anzusprechen ist wahrscheinlich besser, als sich ein 64Bit OS zu kaufen obwohl man keine wirkliche verwendung für 64Bit hat.
(Meinung ;) )

Tommi-lee
30.08.2007, 17:56
Natürlich kannst du mittels PAE (http://www.microsoft.com/whdc/system/platform/server/PAE/PAEdrv.mspx) auch 4 GB ansprechen.
Nur um das mal klarzustellen. ;)

hey geil also auch 4 GB bei xp 32 bit...wenn das sicherer läuft und man es durch das PAE beheben gerne...aber leider versteh ihc net wie man das genau macht???was muss man eingeben???mein englisch ist leider sehr schlecht

noxon
31.08.2007, 09:20
Zuerst sollte man erwähnen, dass man auch ein Board besitzen muss, dass PAE erst ermöglicht. Mittlerweile können das die Meisten, aber bei Älteren kann es sein, dass es dort noch nicht funktioniert.
Bei den neueren Boards gibt es aber eigentlich immer die "Memory Remaping" Funktion. Diese muss man oft erst im Bios aktivieren. Einige Boards haben das aber auch grundsätzlich aktiviert und es steht gar nicht im BIOS. Es heißt auch nicht immer Memory Remapping sondern wird manchmal auch anders genannt. Eine klare Definition gibt es da nicht.

Was diese Funktion macht ist ganz einfach. Die verlagert den Speicher, der unterhalb der 4GB Grenze bereits belegt ist in den Bereich über 4 GB. Dazu wird der Adressbereich von 32 bit auf 36 Bit erweitert, wodurch es theoretisch möglich wäre mit einem 32 Bit OS 64 GB zu adressieren. Bei XP wurde das aus Kompatibilitätsgründen aber auf 4 GB begrenzt.

Die Hardware muss also fähig sein diese Adressverlagerung durchzuführen. Wenn das der Fall ist, dann muss man unter Windows XP Die Windowstaste + Pause drücken. Unten rechts sollte dann die Rechnerkonfiguration stehen und auch der verwendete Speicher.

Um PAE zu aktivieren muss man nun folgende Schritte durchführen:
Zuerst geht man auf Erweitert und auf die Einstellungen beim Starten und Wiederhestellen.
In dem neuen Fenster sieht man dann einen Button "Bearbeiten".
Wenn man den anklickt öffnet sich ein Texteditor mit den Booteinträgen.
Bei den meisten Usern sollte dort nur ein Betriebssystem drin stehen. Das sieht ungefähr so aus:

multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /fastdetect /NoExecute=OptIn

Die Parameter müssen nicht unbedingt die gleichen sein. Wenn man nun das PAE aktivieren möchte, dann fügt man einfach den Parameter /PAE hinten an die Zeile an und speichert die Datei.

multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /fastdetect /NoExecute=OptIn /PAE

Nach einem Reboot ist dann PAE aktiviert. Das kann man überprüfen indem man wieder die Windowstaste + Pause drückt. Unten rechts sollte unter den Rechnerinformationen jetzt "Physikalische Adresserweiterung" stehen.
Wenn das Board nun dieses Memory Remapping unterstützt müssten die vollen 4 GB zur Verfügung stehen.

Allerdings muss man sagen, dass die gemapten Bereiche des Speichers etwas langsamer sind als die unteren ~3,25 GB.


Die Frage, die sich stellt ist nur, ob sich das Ganze überhaupt lohnt? Das Einzige, was man durch das PAE erreicht ist, dass das Betriebssystem und die Treiber jetzt 2 GB anstatt 1,25 GB zur Verfügung haben. Für die Anwendungen ändert sich nichts. Denen stehen weiterhin nur 2 GB des Speichers zu Verfügung.
Das Betriebssystem hingegen hat überhaupt nichts von 2 GB Ram. So viel braucht es im Leben nicht. 1 GB ist schon völlig überdimensioniert und von daher würden 1,25 GB auch völlig ausreichen. Besonders unter XP.

Unter Vista wird der Speicher wenigstens noch als superFetch Cache genutzt, aber unter XP bleibt er eigentlich ungenutzt.


Es gibt zwar noch den Startparameter /3GB, der den Speicherbereich für die Anwendungen auf 3 GB vergrößert und den für's Betriebssystem auf 1 GB verkleinert, aber das ist eigentlich nicht zu empfehlen, da das oft zu Instabilitäten führt. Besonders Grakatreiber kommen damit oft nicht klar und auch bestimmte Hardware ist nicht dafür ausgelegt.
Ich würde diese Userspace/Kernelspace-Aufteilung also weiterhin bei 50/50 belassen.


Aber um's noch einmal abschließend zu sagen. Ob man nun 4 GB oder nur 3,25 GB verwenden kann hat absolut keinen Einfluss auf den Speicher, der den Anwendungen zur Verfügung steht. In beiden Fällen sind das nur die unteren 2 GB. Mehr bekommen die Anwendungen eh nicht zugeteilt. Von daher ist es ziemlich irrelevant, ob man die 4 GB voll nutzen kann oder nicht. Wenn das PAE also nciht funktioniert ist das auch kein Beinbruch.

PredatorWolf
17.09.2007, 14:05
Sehr hilfreich auch dieser Link http://pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=24883

Furious7
09.12.2007, 17:13
ich werd mir bald ein neues pc system zulegen auf high-end basis.
jetz is die frage, vista 32bit oder 64bit?
das einzige was ich bsi jetz rausgefunden hab ist, das 32bit keine 4gb ram nutzen können sondenr nur 3, stimmt das?

was habt irh und zu was ratet ihr?

Dead
09.12.2007, 17:19
Nimm dir 32 Bit, bei mir unter 64 Bit gehen ein Haufen Freeware-Programme und ältere Spiele ( um die zwei Jahre ) gar nicht. Außerdem soll 64 Bit auch mehr Performance verbrauchen.

Aber am Besten ist immer noch: Bleib bei XP, da geht alles drauf und da ist auch alles dabei, was du brauchst.

Schoeniaw(koq)
09.12.2007, 17:43
also wie unschwer an meiner sig zu erkennen ist habe ich ultimate 64bit (nimm auf jeden fall system builder). bin ziermlich zufrieden, bis auf 2 sachen: die performance ist schlechter als bei XP 32 bit, obwohl ich auf 4gb aufgerüstet hab. und es stimmt, 32bit kann nur max. ~3.5gb arbeitsspeicher nutzen. und die zweite sache: manche treiber (wie von creative) sind noch im beta stadium fuer vista 64 bit. und manche programme funktionieren unter 64nicht oder nutzen es noch nicht 100%ig. wie z.b. photoshop cs3 oder 3dsmax.

Placid
10.12.2007, 10:50
Ich find Vista Premium 64bit sehr gut und bin auch sehr zufrieden damit von der Performance her, hab aber noch XP 32bit als zweites Betriebssystem da ich eine Menge Programme nutze die derzeit nicht unter Vista laufen, ist meines erachtens nach die beste Lösung.

MfG Placid

Bateman
10.12.2007, 11:07
Ich find Vista Premium 64bit sehr gut und bin auch sehr zufrieden damit von der Performance her, hab aber noch XP 32bit als zweites Betriebssystem da ich eine Menge Programme nutze die derzeit nicht unter Vista laufen, ist meines erachtens nach die beste Lösung.

MfG Placid


Jop genauso läufts bei mir auch...musste mir XP nochmal installieren ... wegen itunes...hab mir jetzt den neuen Touch geholt und der bzw itunes funktioniert nicht mit 64 bit Vista bzw XP...
Trotzdem rate ich Dir zu Vista 64 bit...die Entwicklung geht klar in diese Richtung!Ich denke schon nächstes Jahr gehören 4 GB ARbeitsspeicher zum Standard und dann kommt XP endlich an seine wohlverdienten Grenzen!
Und wenn alle so denken, wie so viele Leute hier, dann gehts ja niemals weiter...es muss erstmal ne Basis geschaffen werden und wenn dann genügend Leute auf die Zukunft und 64 bit gesetzt haben, wird es auch keine Treiberknappheit oder Kompatibilitätsprobleme mehr geben!

Meiner Meinung nach, hätte man Vista nur noch als 64 bit Version releasen sollen...manchmal muss man die Leute zum Fortschritt zwingen...:-?

noxon
10.12.2007, 11:53
Ich würde dir zur 32 Bit Version raten. Ich selbst verwende auch Vista32 und 4 GB Ram. Das ist vollkommen in Ordnung so, auch wenn vom Gesamtspeicher nur ~3,3 GB genutzt werden können.
Die wichtigen unteren 2 GB, die für die Anwendungen reserviert sind, stehen dir in beiden Versionen voll zur Verfügung, wobei in der 32 Bit Version der Speicherverbrauch niedriger ist und du von den 2 GB im Endeffekt mehr hast. Nur bei den oberen 2 GB, die für das Betriebssystem reservert sind fehlen dir 700 MB, aber das macht rein gar nichts. 2 GB ist eh viel zu viel. So viele Treiber und Dienste kannst du gar nicht laden bis die voll sind. Da reicht selbst 1 GB mehr als aus.

Den einzigen Nachteil, den ich aufgrund der unvollständigen Nutzung des Speichers feststellen konnte ist der, dass mir 700 MB für den Cache von SuperFetch fehlen.
Das ist aber auch nicht weiter schlimm. Ganz im Gegneteil. Ich find's sogar gut. Mir reicht es, wenn er bis 3,3 GB alles auffüllt. Mehr als das braucht er wirklich nicht Cachen, sonst kommt die Platte ja gar nicht mehr zur Ruhe.

Ich würde dir also die 32 Bit Version empfehlen, wenn du keinen Speziellen 64 Bit Programme verwendest. Am Beispiel von Crysis sieht man zum Beispiel auch, dass die 32 Bit Version immer noch schneller sein kann als die 64 Bit Version, selbst wenn Spiele speziell auf 64 Bit Befehle eingehen.

Zusätzlich gehst du auch noch den einen oder anderen Kompatibilitätsproblemen aus dem Weg, die bei einigen Programmen immer noch auftreten können.

Naja. Und wenn du dich irgendwann in der Zukunft mal umentscheidest und die 64 Bit Version installieren möchtest, dann kannst du ganz einfach für 3 EUR Versandkosten kostenlos eine 64 Bit DVD anfordern und die mit deiner Seriennummer aktivieren, die du mit deinem 32 Bit System bekommen hast. Das funktioniert momentan ohne Weiteres und das wird wohl auch in Zukunft so bleiben.


PS: Nutze das nächste mal bitte die Suchfunktionion. Zu Vista und 32 vs. 64 Bit gibt es schon genug Threads.

Moroheuz
10.12.2007, 12:28
Ich habe die 64bit ...

die Grafik von 64bit ist um einiges besser bei Crysis...

Nachteil... kein PB bei 64bit.

Irgendwelche Kompatibilitätskonflikte hatte ich noch nie bei games.
Bisher ist jedes Game gelaufen.. von CS - Crysis

was probleme machen kann Winamp und Itunes...

Rein zum Arbeiten ist 32 Bit aber vollkommen ausreichend.

meine 4GB laufen einwandfrei, also einen Engpass hast du aber auch nie bei 3.3 (wie noxon schon bemerkt)

im endeffekt würde ich wieder 64Bit nehmen... sogar Ultimate, kostet in der OEM grad mal 179 € und du hast alles drin was es gibt...

und videos als Desktophintergrund alufen lassen ist DER ABSOLUTE HAMMER :-D

Kâtze
10.12.2007, 12:46
im endeffekt würde ich wieder 64Bit nehmen... sogar Ultimate, kostet in der OEM grad mal 179 € und du hast alles drin was es gibt...


(Ich führe den Satz mal fort)
..jedenfalls solange, bis Du aufrüstest. Danach muss man sich 'ne neue Seriennummer zulegen.



und videos als Desktophintergrund alufen lassen ist DER ABSOLUTE HAMMER :-D


Geht auch schon, ähnlich wie mit der Sidebar, bei XP. Schimpft sich auch DreamScene XP oder so. Selbst VLC Media Player bietet die Funktion schon seit Langem.

Mal abgesehen von DX10 (würde mich aber nicht wundern, wenn das Projekt von diesem Studenten aus Amerika Erfolg haben wird..) und der Speicherverwaltung sind eigentlich schon alle technischen Spielereien bei XP möglich - Ausnahmen bestätigen natürlich Regeln.

noxon
10.12.2007, 13:00
die Grafik von 64bit ist um einiges besser bei Crysis...Glaub nicht alles, was Crytek erzählt. ;)
Ich kenne auch diese tollen Vergleichsschots, aber Fakt ist, dass Screenshots von Usern auch mit DX9 die selbe Qualität erreichen wie die angeblich guten 64 Bit Screenshots. Das ist ähnlich wie mit DX9 und DX10.



Rein zum Arbeiten ist 32 Bit aber vollkommen ausreichend.Sehe ich auch so. 64 Bit sind für die meisten Anwendungen absolut sinnlos oder sogar kontraproduktiv. Nur bei wenigen Anwendungen macht es wirklich Sinn, wie Datenbankserver, Virtualisierungssftware, Packprogramme, Video-, Bild oder Audiobearbeitung und all so'n Zeug. Normaler Anwendungsprogramme profitieren von 64 Bit allerdings nicht.



(Ich führe den Satz mal fort)
..jedenfalls solange, bis Du aufrüstest. Danach muss man sich 'ne neue Seriennummer zulegen.Bis zu 10 Mal kannst du es einfach Online aktivieren und danach kannst du es immer noch telefonisch machen. Ich habe noch nie gehört, dass einem die Aktivierung verweigert wurde, selbst wenn er sein System gewechselt hat. Das war noch nicht einmal bei XP der Fall und bei Vista wird das noch lockerer gehandhabt, als früher.

Nutz
10.12.2007, 13:02
Leider wird XP durch Vistamizer und seine ganzen Spielereien wie Blaero, etc. genau so ausgebremst wie Vista...



Bis zu 10 Mal kannst du es einfach Online aktivieren und danach kannst du es immer noch telefonisch machen. Ich habe noch nie gehört, dass einem die Aktivierung verweigert wurde, selbst wenn er sein System gewechselt hat. Das war noch nicht einmal bei XP der Fall und bei Vista wird das noch lockerer gehandhabt, als früher.

Sicher, dass das auch bei der OEM so ist?

Kâtze
10.12.2007, 13:19
Bis zu 10 Mal kannst du es einfach Online aktivieren und danach kannst du es immer noch telefonisch machen. Ich habe noch nie gehört, dass einem die Aktivierung verweigert wurde, selbst wenn er sein System gewechselt hat. Das war noch nicht einmal bei XP der Fall und bei Vista wird das noch lockerer gehandhabt, als früher.

Es geht um die OEM-Version, nur, dass wir nicht aneinander vorbeireden.

Ich hatte dasselbe gedacht, wie Du gesagt hast - War nur leider falsch. Vista wollte eine neue Aktivierung mit neu erworbener Seriennummer von mir haben.

Zur Erklärung, falls du nicht weißt, was OEM bedeutet: Es handelt sich dabei um Versionen, die Händler auf ihre Fertig-PCs ziehen.

Diese Versionen sollten ursprünglich, wenn es also nach Micro$oft gegangen wäre, nur an Händler verkauft werden, damit diese ihre Fertig-Computer damit ausliefern können. Durften sie nur nicht und jetzt wird's mit dieser Einschränkung auch so verkauft.

noxon
10.12.2007, 13:25
Also in der SB Version ist es so, dass man auch das System wechseln oder Komponenten tauschen kann.
Ich denke mal, dass Moroheuz die SB Version meinte, als er OEM Version sagte. Eine richtige OEM Version gibt's meines Wissens nämlich gar nicht für Normalsterbliche, oder?

Firmen wie DELL, HP und andere große Hersteller haben OEM Versionen, aber Versionen die man ganz normal im Online-Shop kauft sind eigentlich immer SB Versionen und da kann man ruhig ein wenig rumtauschen.

Graka, TV-Karte, DVD-Brenner, mehrere Festplatten, Speicher und Prozessor habe ich bei mir schon getauscht und eine Reaktivierung war bisher immer möglich.

Kâtze
10.12.2007, 13:28
Also in der SB Version ist es so, dass man auch das System wechseln oder Komponenten tauschen kann.


Naja.. Ich probiere es heute nochmal mit meiner alten SB-Version (ja, entspricht dem, was wir mit OEM meinen). Wenn's nicht geht, dann behalte ich doch recht und wenn es geht, bin ich irgendwie erleichtert, <...dir zuliebe entfernt...>

Edit By Noxon:
Solche Aussagen würde ich lieber nicht öffentlich machen. Ich hab's vorsichtshalber mal entfernt.

noxon
10.12.2007, 13:55
Hau mich aber nicht, wenn es nicht funktioniert und du deine SB Version nicht mehr aktivieren kannst. ;)


PS:
Hier ist mal eine Antwort von MS auf die Frage, wie oft man die SB Version aktivieren kann.


Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 08.01.2007 zum Thema: Windows Vista

Sie können Ihr Windows Vista beliebig oft neu installieren. Sie dürfen mit einer Lizenz nicht zwei oder mehr Computer gleichzeitig betreiben.

Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben, sind wir gern für Sie da.
Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter der unten angegebenen Rufnummer.



Mit freundlichen Grüßen

Dennis Wiese


Das ist auch der Kenntnisstand, den ich habe. Man darf es so oft installieren wie man möchte (auch auf unterschiedlichen Systemen), solange es nicht mehrmals gleichzeitig installiert wird.

BuffaloJack
10.12.2007, 14:14
Das einzige "Problem" was bei XP jedenfalls immer aufgetreten ist, dass man nicht innerhalb kurzer Zeit beliebig oft per Internet aktivieren konnte, sondern beim zweiten Mal den Telefon-Service anrufen musste.
Ob das bei Vista immer noch so ist, weiß ich nicht.

Kâtze
10.12.2007, 14:20
Das einzige "Problem" was bei XP jedenfalls immer aufgetreten ist, dass man nicht innerhalb kurzer Zeit beliebig oft per Internet aktivieren konnte, sondern beim zweiten Mal den Telefon-Service anrufen musste.
Ob das bei Vista immer noch so ist, weiß ich nicht.

Nicht zwingend. Kann man auch in der Registry abändern. Illegal ist das ja nicht, soweit ich weiß.

Chapter
10.12.2007, 14:29
Also hier ist 64 bit in Crysis total im vorteil
ich werd mir wahrscheinlich die Ultimate holen

http://www.pcgameshardware.de/?article_id=619660

Nutz
10.12.2007, 14:31
Also ich hab unter 64Bit nur minimale Vorteile gegenüber 32Bit. Die Level laden ein wenig schneller und es gibt mit 4GB keine nervigen Nachladeruckler mehr bei schnellen Bewegungen. Ansonsten ist die Framerate zwar stabiler, aber ein bis zwei Frames unter der 32Bit-Rate.