PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Mod] "The Only Reason", Singleplayer



AkumaHito
16.01.2017, 22:28
http://fs5.directupload.net/images/user/170115/temp/pxatpbgs.png (http://www.directupload.net/file/u/67393/pxatpbgs_png.htm)
http://fs5.directupload.net/images/user/170116/temp/qeow98r5.png (http://www.directupload.net/file/u/67393/qeow98r5_png.htm)

Was soll "The only Reason" werden?
The only Reason, kurz ToR, soll eine story-getriebene Mod werden, die neben der eigentlichen Story auch viel Wert auf Leveldesign und Gameplay legt.
Außer einer Testmap, zum importieren von Modellen und ein Gefühl für deren Dimensionen zu bekommen, existiert hiervon ingame aktuell noch nichts.
Jedoch wurde bezüglich Story, Charaktere und Leveldesign bereits sehr viel Vorarbeit geleistet.

Kurz zu meiner Person:
Ich spiele nun seit gut 24 Jahren Konsolen- und Computerspiele. Aufgrund der hierdurch gesammelten Erfahrung weiß ich sehr genau, was ich von einer
Story in Spielen (natürlich auch in Büchern, Filmen und TV-Serien) erwarte. Ich weiß was ich sehen, hören und auch fühlen möchte, aber auch was ich davon
sehen, hören und fühlen muss, damit mich das entsprechende Spiel auch richtig packen und mitreißen kann.
Hier sind "The Last of Us", "Shadow Complex", "Battlefield: Bad Company 2", "James Bond: Blood Stone" und "Conflict Freespace 1+2" sehr gute Beispiele für
unterschiedliche Aspekte wie Grafik, Sound, Atmosphäre, Storytelling, Charakterdesign, Leveldesign und Gameplay.

Aktuell sind alle Modelle mit SketchUp erstellt worden. Ich habe ich einen Kurs zur Benutzung von Autodesk Maya begonnen und kann damit, hoffentlich in Kürze,
beginnen, die Modelle zu überarbeiten. Bezüglich der Cryengine habe ich gerade erst begonnen mich einzuarbeiten. Hier werden wohl in naher Zukunft so einige
Hürden auf mich zukommen, dessen bin ich mir bewusst.


Nun zum Kern der Sache, dem Mod-Konzept:
Die Eckpunkte der Mod sind:
Storytelling:
intensive Handlung, nicht nur blanker Pathos und Gehorsam; sauber ausgearbeitete, einprägsame Charaktere mit Ecken und Kanten, die alle mehr oder weniger
ihre eigenen Motivationen haben, das zu tun was sie tun; so wenig wie möglich Schwarz-Weiß-Malerei, realistische Handlungen mit teils harten Konsequenzen, wie
Beispielsweise in der TV-Serie "24"
Leveldesign:
großes, auch teils stark vertikales, Leveldesign, das erinnerungswürdig ist und viele Interaktionsmöglichkeiten sowie Raum zum Verstecken von Easter-Eggs und
Zusatzinfos zur Story bietet
Gameplay:
das Crysis 1-Gameplay (flach hinlegen, Sprengsätze zum Fallen stellen, verschiedene Munitionstypen) durch die Änderungen der Anzugssteuerung von Crysis 2
ergänzt sowie sinnvoll, Schritt für Schritt erweitert um mehr taktische Tiefe zu ermöglichen und die Experimentierfreudigkeit zu belohnen.

Storytelling
Die Geschichte, welche durch die Mod erzählt werden soll, ist mir extrem wichtig. Der Grundgedanke auf dem sie basiert ist die Frage, warum es zwischen den
Außerirdischen von Crysis 1 und den Ceph von Teil 2 und 3 so große Unterschiede gibt. Mag sein, das hier in Teil zwei und drei ein paar wage Erklärungen geliefert
wurden, die reichen mir jedoch bei weitem nicht aus. Die Änderungen durch die Entwickler sind hier zu eindeutig aufgrund der Neuausrichtung des Level-Designs
und der Umgebung (Großstadt anstelle von Dschungel) entstanden, und nicht aus einer übergeordneten Lore heraus. Das ist zumindest meine Ansicht.

Die Mod übernimmt hier nun so gut wie alles an Hintergrundinfos aus Teil eins, weitestgehend alles aus Teil zwei und soweit möglich auch Elemente aus Teil 3. Um
eine große und komplexe Geschichte daraus zu spinnen ist es jedoch notwendig, einige Punkte abzuändern oder auch ganz zu negieren.
Kurz gesagt: ToR nimmt Crysis 1 als Ausgangspunkt und bewegt sich von da an auf einer alternativen Zeitlinie, die immer wieder die von Crysis 2 und 3 kreuzt.

Leveldesign
Das Leveldesign soll abwechslungsreich und groß sein, das crysis-tyische offene Gameplay ermöglichen und viele interaktive sowie vertikale Elemente beinhalten.
Die Levels sollen sowohl die obligatorischen Primär- als auch Sekundär-Ziele bieten.

Primär-Ziele dienen dem generellen Fortschritt des Spiels, arbeiten somit auf das Beenden des aktuellen und Erreichen des nächsten Levels hin und werden wohl
generell die meiste Action bieten.
Sekundär-Ziele sollen eher der Erkundung der Levels dienen, in Bereiche führen, in welche man auf der Jagd nach den Primär-Zielen nicht unbedingt gelangen würde.
Auch sollen hierdurch weitere Details und Hintergrundinfos über regionale und globale Story-Vorgänge, über Ereignisse zwischen Fraktionen und Charakteren sowie
deren Entwicklung aufgedeckt werden können.
Zusammen gefasst: die Primär-Ziele genügen um Spaß am Gameplay zu haben, während die Sekundär-Ziele für die gedacht sind, die alles was es an Story-Schnipsel
gibt sammeln wollen, um so immer tiefer in die Geschichte eintauchen und daraus vielleicht sogar auf zukünftige Ereignisse schließen zu können.

Gameplay
Mir gefiel das Crysis-Gameplay schon immer sehr gut. Die Sniper-Spielchen in Teil 1, schnell die Tarnung fallen lassen, einen Schuss platziert und sich wieder tarnen.
Oder einfach mit Brandmunition und max. Panzerung auf die Gegner losgehen und sehen was alles explodieren kann. :wink:
Die Möglichkeit in Crysis Warhead mit den Claymores bösartige Fallen zu stellen und so mit der guten Gegner-KI zu spielen war genial.
In Crysis 2, aufgrund der teils kurzen Sichtweiten bedingt durch Gebäude, Fahrzeuge und Gegenstände, schnelle und hoch effektive Hit-and-Run-Taktiken einsetzen
zu können oder einfach mit einem abgerissenen 50er Kaliber Maschinengewehr aufzuräumen waren ebenfalls sehr spassig.


Beim Gameplay werde ich wohl mit Abstand am meisten auf Hilfe angewiesen sein, da ich die Anpassungen und Erweiterungen unmöglich selbst machen kann
(zumindest mit dem aktuellen Wissensstand).

In den kommenden Tagen werde ich Entwürfe für Logos (Firmen, Abteilungen, ...) sowie eine Timeline der Ereignisse posten.
Die Timeline ist noch lange nicht vollständig! Punkte die spoilern würden sind permanent ausgeschwärzt, sollen aber zeigen wie weitreichend die Hintergrundstory zur
Mod bereits entwickelt ist. Sämtliche Einträge in der Timeline stehen für tatsächliche Ereignisse, nichts davon ist nur ein inhaltsloser Platzhalter!

Ich hoffe mit diesem Post eine Diskussion zu erzeugen, Kontakte zu knüpfen und so vielleicht direkte Ansprechpartner zu finden, sollte ein Problem durch die Suche
hier im Forum und Google nicht gelöst werden können.
Wenn sich dann mit der Zeit der Eine oder Andere findet, der Interesse hat etwas bei ToR zu helfen, würde mich das selbstverständlich überaus freuen.


Für Tipps und Tricks, ermutigendes Schulterklopfen, oder auch konstruktive Kritik bin ich immer zu haben!

FusioN.UESE
04.08.2018, 04:46
hallo, wie sieht es mit Deiner map aus ? ist diese schon fertig ?